food türkisch

Hallöchen,

ab sofort nehme ich an Jasmins Blogparade „wer bloggt denn da?“ teil. Hierbei schreibt man einmal im Monat über sich selbst, die Fragen werden im Rahmen der Parade bekanntgegeben. Ich find das eine bezaubernde Idee, den Blogger besser kennenzulernen.

FOOD FACTS

ist das Thema in dieser Mai-Runde. Und das wo ich kochen als notwendiges Übel sehe, denn ständig essen gehen ist für mich einfach zu teuer (gestern waren wir übrigens beim Inder :D)

 

Bist du Fleischesser, Vegetarier oder Veganer und warum?

Food - grillen
Fleisch ist mein Gemüse 🙂 Ich würde niemals auf Fleisch verzichten, dazu ess ich es zu gerne. Außerdem wäre grillen nicht mehr das Selbe. Ich muss nicht jeden Tag Fleisch essen, so schlimm ist es dann doch nicht. Gestern hatte ich z.B. Palak Paneer, das ist ein Gericht aus Spinat (Palak) und indischem Weichkäse (Paneer). Ich liebe dieses Gericht und lasse dafür sämtliches Fleisch beim Inder links liegen. Auch wenn Palak Paneer aussieht, als hätte man Kuhfladen auf dem Teller.

 

Woher nimmst du die Ideen für neue Gerichte?

Achja, ehrlich gesagt, meistens aus irgendwelchen Food-Gruppen bei Facebook oder entsprechenden Instagram-Seiten. Ich bin ziemlich einfallslos und wie gesagt, ich koche überhaupt nicht gern. Mit Backen sieht das schon anders aus.

 

Food LowCarb
LowCarb Burger bei Burgerista

 

Was ist dir bei deiner Ernährung wichtig?

Ich esse wenig Kohlenhydrate. Angefangen hat das mal mit der Stoffwechselkur. Danach hab ich LowCarb gelebt und esse heute auch noch weitesgehend so. Ich hab für mich festgestellt, dass ich mich ohne Kohlenhydrate einfach besser fühle. Es gibt kein Fresskoma, man verdaut es besser und kommt nach dem Essen besser in Schwung. 

 

 

Hast du eine Lebensmittelunverträglichkeit?

Gott sei dank nicht. Meine Freundin Andrea hat letztens die Diagnose Gluten- und Laktoseunverträglichkeit bekommen. Waaaaaaas für ein Aufwand. Zum Glück gibt es inzwischen ja viele glutenfreie Lebensmittel, aber die kosten natürlich mehr Geld und schmecken oft auch sehr lasch. Zumindest hab ich das festgestellt, bei all den Sachen, die ich bei ihr schon probiert habe.

 

Woher beziehst du deine Lebensmittel?

In der Regel aus dem Supermarkt. Selten vom Wochenmarkt. Meistens bin ich gar nicht da, wenn der geöffnet hat. Oh, und vom Bringdienst 😀

 

Welcher ist dein Liebster Food-Trend 2017?

Ach, Trends sind mir wurscht. Ich würde es ja doch nicht essen, wenn ich es nicht mag und noch viel weniger kochen. Ich hab mich gefreut, als LowCarb so bekannt wurde, denn so bekam man Informationen und Rezepte einfach hinterher geschmissen. I like!

 

food schweizer dönerbüx
Wie Schweizer Döner essen – gesehen in der Migros

 

Welche Küche ist deine liebste und warum? (Italienisch, Asiatisch…)

Ich denke, es ist der Inder. Wie haben hier in Braunschweig ziemlich viele Gute. Ich weiß nicht, warum das so ist. Vielleicht, weil ich gern Curry mag. Oder Ingwer.

Genauso mag ich aber die türkische Küche. Damit meine ich nicht den Dönerimbiss, sondern so richtige türkische Küche. Und wer einmal in der Türkei privat bekocht wurde, will hier in good old Germany sowie kein türkisch mehr essen. Das schmeckt ganz anders.

Was ist dir wichtiger, regional oder bio?

Nichts von Beidem. Ich will auch im Winter Gemüse essen. Und nicht nur Kürbis und Rosenkohl. Gurke, Zucchini usw. sind dann eben nicht regional, wie denn auch.

Und Bio? Ich bin da wahrscheinlich zu einfach gestrickt. Es ist mir einfach egal.

 

So, das waren die FoodFacts über mich. Ihr wollt mehr?
Bitteschön:

jasminslittlelifestylebogkisudoesstuffLove Fashion & LifeRaiseandshinetamatheunicornschminktussis-weltpimeluto

Leider weiß ich noch nicht genau, wer alles dazu gehört. Ich werde nach und nach alle verlinken 🙂

Love,
nina

3 thoughts on “Food – Wer bloggt da? Das Blogger Q&A”

  1. Hey, fein, dass Du auch Deinen Senf zu unserem Blogger Q&A dazugegeben hast – passend zu dem lecker Gegrillten, von dem Du das Bild gepostet hast (; Da bekomm ich richtig Bock auf Grillen… hmmm :9

    Also Low Carb find ich sehr spannend, hab auch mal vor 2 Wochen einen Low Carb-Burger probiert & mich gewundert, wo das Brötchen ist XD Fazit: Weil ich das Brötchen so gewohnt war, hab ich mir noch einen 2. Burger genehmigen müssen ^^;

    Danke übrigens, dass Du mich verlinkt hast – nur zwei minimal kleine Anmerkungen: Du hast erstens einen Typo drin ‚Kisudeos Stuff‘ & zweitens würd man meinen User-Namen zusammenschreiben; also einfach ‚kisudoesstuff‘ genügt [‚: Danke!

    1. Ohja, bei LowCarb muss man sich wirklich erst daran gewöhnen, die vielen Carbs eben nicht zu essen und das fehlende Völlegefühl als positiv zu werten 😀
      Das ist eine ganz schöne Umstellung.

      Oh Sorry, das ändere ich gleich mal.

Kommentar verfassen